cybton.com
Über uns | Jobs | Werbung | Sitemap | AGB | Impressum | Hilfe ?
 Kostenlos anmelden)
wichtigWir suchen PHP-Entwickler/innen (Freelancer oder Vollzeit)
Home
Impressum
Sitemap
AGB
Kontakt
Hilfe

Über Uns
Was ist Cybton?
Mitarbeiter
Technik
Werbung
Jobs


Statistik
Mitglieder gesamt: 69406
Mitglieder online: 1
Gäste online: 10
mehr...

Anzeige
Home » Suche

Suche

< Alle Suchergebnisse anzeigen

(86 Ergebnisse)Forum
        dämliche Spambots - Witz des Tages
        Kontakt Formular Problem
+

Zitat:
Solange es keine Zeichenklasse dafür bei Regulären Ausdrücken gibt dürfte es nicht möglich sein, einen Sinnvollen regulären Ausdruck zu erstellen, da ja allein schon das Chinesische mehrere Tausend Schriftzeichen kennt.
Das sollte eigentlich mit \w und UTF8 weitestgehend gehen... (any word character) Allerdings wäre für Arabisch, Chinesisch und alles andere eher UTF16 oder UTF32 sinnvoll, was allerdings nicht implementiert ist, soweit ich weiß.

Der passende Regex wäre dann sowas wie
[code=pseudo]
/Profile\/[-_\p{L}\p{N}]+$/u
[/code]

Dein Regex dürfte nicht korrekt funktionieren, da er bei der URL auch beispielsweise das Schema, die einzelnen Teile des Domainnamen und auch das Wort "Profile" matchen würde. Du musst also entweder den Regex für die komplette URL oder das Muster für ein sinnvolles Fragment definieren. Mein ungetesteter Regex sollte das Wort "Profile" gefolgt von einem "/" und anschließend einer Zeichenkette, die aus "-", "_", Beliebigen Leerzeichen (Tab, Space,...), beliebigen Letter-Zeichen, Nummern-Zeichen suchen. Außerdem werden nur Elemente gematched, die am Ende der Zeichenkette stehen. Ich glaube nur nicht, dass das beim Replace-Problem hilft ;-)

Aber dafür vielleicht folgender Ansatz: Wie wäre es, dir den numerischen Wert anschaust. Damit sollte man leicht die Unerwünschten Umlaute suchen können, da die in der Regel zusammen liegen. In der Character-Class Doku heißt es:
Zitat von php.net:
Ranges operate in ASCII collating sequence. They can also be used for characters specified numerically, for example [\000-\037]. If a range that includes letters is used when case-insensitive (caseless) matching is set, it matches the letters in either case. For example, [W-c] is equivalent to [][\^_`wxyzabc], matched case-insensitively, and if character tables for the "fr" locale are in use, [\xc8-\xcb] matches accented E characters in both cases.
Etwas ähnliches könnte dann auch mit der Verwendung von UTF8 funktionieren.

        Special Charaters in einem preg_match
        [PCRE] Regex -> alle Whitespaces, die nicht in Hochkommata oder Anführungszeichen sind
        YPbPr und Scart
        [Regex] [mod_rewrite] Hilfe für Rewrite gesucht
        [Regex] Übersetzungshilfe für non-perl kompatibel zu perl kompatibel
+

Zitat:
Ich verzweifel gerade echt an diesem Fehler, hab schon gefühlte tausend Mal die Datei bearbeiten, neu hochgeladen und alles neu gestartet... Aber jedes mal nur eine Enttäuschung... :tear: *heul* ... :lol:
Für sowas bietet sich der Debugger von brauchbaren Entwicklungsumgebungen an ;-)

Zitat:
Ich habe die Ausgabe des Programms mit echo $line; einfach mal mit Übergeben lassen, und dann das ganze lokal ausprobiert - es funktioniert. - Kann das irgendwie an Zeichenkodierungen liegen?
Zur Variablenausgabe solltest du IMMER var_dump() statt echo nutzen, da du damit auch nicht sichtbare Zeichen angezeigt bekommst und Informationen zur Länge, Typ oder gar komplette Arrays anzeigen lassen kannst.

Den Regulären Ausdruck würde ich anders aufbauen, wenn du genau weißt, dass 00:00:00.00 kommen muss. Und zwar solltest du die einzelnen Blöcke explizit so angeben, weil sonst auch 0:000:0.0000 matchen kann. In dem Fall zB durch "(\d{2}:){2}\d{2}.\d{2}" -- (Es sei denn, es ist so gewollt).

Falls die Daten in der Konsole ein anderes Encoding haben als dein PHP-Skript, halte ich das durchaus als mögliche Fehlerquelle. UTF-8 muss man zB meines Wissens nach explizit mit dem "u"-Modifikator (also quasi direkt vor oder hinter dem "i") angeben. Da jetzt aber dein anderer Schnipsel funktioniert, schätze ich mal, dass es eher am Ausdruck oder dem Eingangsstring liegt.

Zum Testen von regulären Ausdrücken ist zB der "Regex Coach" ganz brauchbar. Alternativ ist es sinnvoll sich die zu untersuchende Zeichenkette selbst und am besten durch das Programm zu speichern und den Ausdruck schrittweise aufzubauen anstatt ihn komplett hinzuschreiben. Im Ausdruck finde ich zu dieser Stunde allerdings keinen Fehler. Getestet hab ich deinen Codeschnipsel gerade lokal mit dem Ergebnis, dass er den Suchstring findet. Jetzt wäre auf jeden Fall der Ansatz mit der Kodierung anzuschauen und zusätzlich natürlich die genauen Daten, die der Ausdruck als Eingang bekommt.

        [gelöst] Regulärer Ausdruck und preg_match() - unerklärlicher Fehler
        htaccess - Beliebige GET-Parameter formatieren?
        Nexem wird gespammt!!
        Nur bestimme Anzahl von Bildern erlauben
+

Die wichtigste Frage ist, wie sicher so ein System ist - wie leicht man es automatisiert loesen kann.

  • Der Vorteil, der das System hat ist, dass es nicht weit verbreitet ist. Also muessen die Angreifer erst ihre Skripts anpassen und wahrscheinlich werden sie sich nicht die Muehe machen.

  • Der Nachteil ist, dass es entweder sehr muehsam zu implementieren ist (serverseitig) oder sehr einfach zu knacken. Denn das Problem ist, wie bestimmst du die Position am Server wohin das Feld gezogen werden muss?


  • 1. komplexe Variante
    Der Browser sendet {x:300,y:400} an den Server, wenn er das Feld dorthin gezogen hat. Um pruefen zu koennen ob die Position stimmt, muesste der Server den HTML-Code rendern um die gueltige Position zu bestimmen - aufwaendig.
    Ein weiteres Problem ist, dass am Client (Browser) eventuell eine andere Schriftgroesse hat, Bilder nicht geladen werden usw. wodurch sich das ganze verschiebt und obwohl der User korrekt arbeitet, wird der Server immer eine negative Antwort senden.

    2. einfache Variante
    Das Feld wir einfach mit "position:absolute; top:400px; left:300px;" positioniert. Das hat den Vorteil, dass der Server die Loesung leicht ermitteln kann und es keine andere Problme gibt (Schriftgreosse, ...). Der Nachteil ist offensichtlich. Es ist trivial das automatisiert zu knacken. Braucht nur eine Regex auf den HTML-Code auszufuehren.

    Knacken mittels Browser Addon
    Ist sehr trivial. Liest die Position des Drop-Feldes aus und rufst dann direkt den Drop-EventListener mit den Positionen auf.

            Captcha Alternative?!
            Regulärer Ausdruck - IP erkennen
            [gelöst] Mit ereg_replace groß und klein schreibung!
            Suchscript, MySQL
    Seite 1 von 61234Letzte »
    nach obennach oben

    Copyright © 2014 cybton-network

    Google
    Partner: #Musik - Dein Internetradio - nexem. - .wir machen news
    ANEXIA - PHP Entwicklung - Web-Entwicklung - Fritz!Box Anrufmonitor für Mac OS - Rolladen, Markisen und Jalousien in Stuttgart - Rolladen in Stuttgart - SMSjobs